Donnerstag, 11. Juni 2015

Kimono Kleid (RUMS # 10)


Gestern hatte ich euch ja schon erzählt, dass heute ein ganz besonderes Kimono Tee auf euch wartet. 
Und das ist es also: 

mein Kimono Kleid.



 Die Schnitterweiterung habe ich mir selbst gebastelt und dabei ganz schön geschwitzt, das kann ich euch sagen. Kennt ihr das, wenn ihr das Ergebnis praktisch schon vor Augen habt, aber der Weg dahin holprig ist? So war das bei diesem Kleid.

Ich habe den Rock grob anhand eines gut sitzenden Rock "abgezeichnet" und zugeschnitten. Allerdings viel er zunächst viel zu "glockig aus"... ich mein, Querstreifen ziehen einen ja eh schon etwas in die Breite (....ihr wisst was ich meine???;-)


Also habe ich den Rock etwas begradigt... schon besser. Dann gefielen mir die Ärmel nicht so recht. Ich hatte sie nämlich ursprünglich länger zugeschnitten.

Also habe ich das Kleid unter den Armen wieder etwas aufgetrennt, die Ärmel noch einmal nach innen umgeschlagen und das Kleid wieder zusammengenäht. Ärmel gesäumt (allerdings nur an den orangenen Streifen, denn ich wollte nicht, dass man die Naht auf den Lila Streifen sieht).


Die Idee, die Ärmel bei Bedarf mit einem Bändchen zu raffen, kam mir zwischendurch ganz spontan und gefällt mir total gut. So kann ich das Kleid auf zwei verschiedene Arten tragen.


Die Idee, den Saum mit einem Rollsaum zu säumen, kam übrigens vom Herrn aus dem Hause Finnilou. Wie findet ihr´s?


Natürlich zeige ich mein neues Kleid (das ich übrigens schon ausgeführt habe) nicht nur bei RUMs sondern auch bei Freddi, denn bald läuft sie ja aus, die Kimono Linkparty. Seit ihr schon dabei? Wenn nicht, müsst ihr euch ranhalten.


Habt einen schönen Tag,






Stoff*:
Nosh über Stoffbüro

Schnitt*:
Kimono Tee (Maria Denmark)

und hier findet ihr mich heute:

Kommentare:

  1. Uuh, das Kleid ist toll! Hach ich sehe schon, ich muss den Schnitt auch nochmal erweitern und nutzen (: DAS gefällt mir wirklich gut und müsste doch eigentlich recht einfach sein - wenn denn alles so klappt wie ich mir das vorstelle.
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es Dir nur empfehlen. Ich bin echt immer wieder verwundert, was man aus diesem Schnitt alles rausholen kann.
      VLG, Susann

      Löschen
  2. Wooooow, ich bin total baff! die Version ist ja mal richtig klasse! Mir gefallen die gebundenen Ärmel total gut und auch die Raffung in der Mitte. Einfah spitze! :)
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAAAAANKE. Freu ;-)
      Viele liebe Grüße,
      Susann

      Löschen
  3. Ein wunderschönes Sommerkleid, und das schwitzen beim nähen :D das kenne ich zu gut, denn ich bastel ja auch gerne an schnitten.
    Liebe Grüße Maira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank!!!
      Und Dir wünsche ich dann weiterhin ganz viel Geduld ;-)
      VLG, Susann

      Löschen
  4. Hallo Susann,
    ich bin verliebt in dein Kleid <3 Ich will auch!
    Die Ärmel mit einem Bändchen zu raffen finde ich eine wunderbare Idee, das muss ich mir merken. Danke für die Inspiration :-*
    Die Farben finde ich auch toll und auf Streifen stehe ich ja sowieso - kürzlich habe ich nämlich meine erste Linkparty ins Leben gerufen und würde mich wahnsinnig freuen wenn du dabei bist (http://fredfadenfroh.blogspot.de/p/blog-page_30.html)
    Hab einen schönen Abend, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, vielen Dank. Da bin ich natürlich dabei ;-)
      VLG, Susann

      Löschen
  5. Das Kleid ist total klasse. Die Idee für die Erweiterung ist genial!

    AntwortenLöschen
  6. Dein Kleid sieht richtig toll aus!! Prima Idee!
    Liebe Grüsse
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das Kleid ist toll. Und die Idee mit den Ärmeln ist allerliebst.
    Das Wird gemerkt!
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  8. Finde beide Varianten super :) Und die Farben sind klasse. Das orange leuchtet so herrlich!
    Vielleicht hast du ja Lust das Kleid in meiner Linkparty als Inspiration für meine Nähschüler_innen zu zeigen.
    Würde mich freuen! Soll ja eine bunte Sammlung werden.

    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen

Hallo Ihr Lieben. Zunächst einmal freue ich mich riesig, dass Ihr auf meinen Blog gefunden habt. Ich hoffe, Ihr habt Spaß beim Lesen der Posts ;-) Wenn ja, dann hinterlasst mir doch einfach einen kurzen Kommentar. Natürlich freue ich mich genauso über konstruktive Kritik und Vorschläge.
An dieser Stelle ein liebes "Danke schön!", Eure Susann