Mittwoch, 27. Januar 2016

W wie Winterkleid [RUMS# 20]














"W" wie "Wickelshirt". So war mein Plan, denn FrauLIESE wollte ich schon lange mal nähen.... Aber manchmal gibt es Dinge, die sollen einfach nicht sein.

Mein schöner Plan war glatt für die Tonne... Dabei hatte ich so viel Arbeit reingesteckt, extra Abnäher reingebastelt... aber es half alles nix... stand mir einfach nicht.... höchstens als Schlafanzugoberteil... vielleicht... 

Woran das lag? Sicher nicht am Schnitt, wohl eher an meiner Stoffwahl. Ich muss da wirklich an mir arbeiten und mir vorher die Zeit nehmen und den Stoff Probe "tragen".... 

Aber jetzt genug gejammert, denn jetzt zeige ich euch ein neues Lieblingteil: FrauFANNIE aus dem Hause schnittreif. Nach einigen Anpassungen liebe ich dieses Kleid. Schnell genäht kann man FrauFANNIE meiner Meinung nach je nachdem, wie man sie trägt und kombiniert, im Büro aber auch in der Freizeit tragen. 

Ich will unbedingt noch die ein oder andere Version nähen. Irgendwo hatte ich ein Beispiel mit Wickelkapuze gesehen... das wäre was für mich. Ich bin echt gespannt, was ihr so genäht habt

Jetzt bin ich natürlich gespannt, welcher Buchstabe für den Februar gezogen wird.... alle aktuellen Bilder und Designbeispiele findet ihr Ende des Monats bei Selmin von Tweed & Greet, dort könnt ihr auch gern die Details für den Sew Along durchlesen, wenn ihr jetzt erst dazu stoßen möchtet.

Liebste Grüße






Stoff*: Sweat von HILCO
Schnitt*: FrauFANNIE von Schnittreif
verlinkt mit: RUMS

Kommentare:

  1. Ein schönes Winterkleid! Steht Dir sehr gut. W wie Wickel... stand auch auf meinem Plan - und wurde dann eine Weste :-). Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
    LG Désirée

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Désirée,

      vielen Dank für die lieben Worte. Das beruhigt mich ungemein, dass es nicht nur mir so geht, sondern auch andere ihre Pläne verwerfen müssen. Ich werde FrauLiese wohl trotzdem nochmal nähen... schon aus Trotz ;-)
      Viele liebe Grüße,Susann

      Löschen
  2. Hach, deine Frau Fannie finde ich richtig toll. Ich musste meine damals auch anpassen u hab mir nicht gemerkt, welche Stellen es waren. Das hält mich jetzt v meinem zweiten Kleid ab ;-) LG, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,
      vielen lieben Dank! Ich getraue es mir gar nicht zu sagen, aber in meinem Fall habe ich mit der Holzfällermethode gearbeitet und einfach die hintere Mitte enger genäht, denn dummerweise hatte ich das Kleid schon komplett zusammengenäht und nicht so recht Lust auf´s Auftrennen...
      Viele liebe Grüße, Susann

      Löschen
  3. Sehr schöne Frau Fannie... zeige heute auch meine - und die sieht deiner sehr ähnlich.
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      na da schaue ich mir deine FrauFannie natürlich gleich mal an ;-)
      Viele liebe Grüße, Susann

      Löschen
  4. Antworten
    1. Hallo Gesche,
      daanke ;-)
      Liebste Grüße, Susann

      Löschen
  5. Steht Dir super! Hab auch noch blauen Stoff für Frau Fannie hier liegen!
    LG Ann Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann wünsche ich dir super viel Spaß beim Nähen :D
      Viele liebe Grüße,
      Susann

      Löschen
  6. W wie wirklich-schön :)
    Ich mag FrauFannie auch sehr sehr gerne und immer wieder. Für mich ein W wie Wohlfühlteil.
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaaanke :D für so viele liebe Worte.
      Liebste Grüße, Susann

      Löschen
  7. Doof nur, dass #12lettersofhandmadefashion so viele Begehrlichkeiten weckt. Jetzt muss ich unbedingt auch noch so eine schöne Frau Fanni für mich nähen (und noch so manch anderes Teil)... ;o)
    Herzlichst, Ulrike vom Moritzwerk

    AntwortenLöschen

Hallo Ihr Lieben. Zunächst einmal freue ich mich riesig, dass Ihr auf meinen Blog gefunden habt. Ich hoffe, Ihr habt Spaß beim Lesen der Posts ;-) Wenn ja, dann hinterlasst mir doch einfach einen kurzen Kommentar. Natürlich freue ich mich genauso über konstruktive Kritik und Vorschläge.
An dieser Stelle ein liebes "Danke schön!", Eure Susann