Donnerstag, 31. März 2016

Alles drin: meine perfekte Alltagstasche


Einen wunderschönen Abend ihr Lieben. 

Es ist Donnerstags und somit RUMS-Tag. Ich freue mich riesig, dass ich heute mit meiner neuen perfekten Alltagstasche dabei sein darf. Nachdem ich im Februar beim Taschen Sew Along leider ausgesetzt habe (... aber ich brauchte einfach keine Sporttasche... so ohne Sport in meinem Leben...erwischt :-)... habe ich es im März noch auf den letzten Drücker geschafft.


Aber tatsächlich hat mich dieses Taschenprojekt den ganzen März begleitet... und einiges an Nerven gekostet.

Nun aber von Anfang an.




Bereits seit Längerem verfolge ich bewundernd den Blog noodlehead von Anna Graham. Ich liebe ihre Schnitte und vor allem ihren einzigartigen Stil Stoff zu kombinieren. Lange bin ich trotz allem um ihr Buch "handmade STYLE" herum geschlichen... und habe es mir dann endlich zum Geburtstag gegönnt.

Der Bucket Bag hat es mir von Anfang an angetan: schlicht, geräumig und die Außentaschen ein Hingucker!

Man liest ja immer wieder wie schwer sich einige mit der Zusammenstellung der Stoffe tun. Na was soll ich sagen? - Mir ging es genauso...  Lange habe ich mögliche Stoffe nebeneinander gelegt und verschoben und wieder verworfen. Bis diese Kombination herauskam. Mit dem Endergebnis bin ich super zufrieden. Aber gut Ding will Weile haben. Muster - aber doch schlicht. Ganz mein Stil!

Am Taschenboden und am oberen Taschenrand hat der restliche Stoff meiner Amy Wiederverwendung gefunden. Hat gerade noch gereicht.


Der Außenstoff ist (glaube ich) ein Free Spirit Baumwollstoff. Den habe ich im Ausverkauf in meinem Stoffladen gefunden...  Auch den Innenstoff habe ich damals dort gekauft. Zugegebenermaßen kein Highlight, aber ich finde der braun karierte Stoff unterstreicht den schlichten Stil der Tasche:


Gleichzeitig könnt ihr einen Blick in die Tasche erhaschen -  ich bin echt überrascht, wie geräumig sie ist. Am Anfang hatte ich ja ein paar Bedenken, dass sie eventuell zu groß ist. Ist sie aber nicht, denn durch das Raffen des oberen Taschenrandes kommt sie erst richtig in Form. Genau richtig ist sie also.

Und sie wird mich auf jeden Fall im nächsten Urlaub begleiten - dann sind Capis, Jacken und Snacks und natürlich der Fotoapparat gar keine Herausforderung :-)


Nun aber noch kurz zu den Näh-Herausforderungen, die ich mit meiner neuen Tasche hatte. Zum einen ist die Anleitung natürlich auf englisch und ich musste sie mir daher wirklich EINIGE Male durchlesen, bis ich die einzelnen Schritte verstanden hatte -  die Bilder waren zwar meist eine gute Hilfe, aber manchmal hat es eine Weile gedauert, bis der knoten gelöst war.

Und dann hatte ich mir - ich weiß nicht warum, fragt lieber nicht - überlegt den Außenstoff mit Decovil zu "füttern". Als ich die Außenteile zusammen und mühselig abgesteppt hatte, habe ich den Boden angesteckt und mich gefragt, wie ich das "Gebilde" jemals wenden soll... Ihr könnt euch meinen Frust vorstellen?

Aber in die Ecke werfen kam nicht in Frage... Also habe ich das Decovil wieder so gut es ging abgetrennt und stattdessen Volumenvlies H630 aufgebügelt. Viel besser! Und dieses Erlebnis war mir ganz gewiss eine Lehre!!!

Einen anderen Fehler habe ich leider zu spät bemerkt. Wer den Schnitt kennt, dem ist er vielleicht bereits aufgefallen? Ich habe die Träger an die falsche Stelle aufgenäht. Statt an die Seitennähte hätte ich die Träger auf halben Weg annähen sollen, so dass die zwei Taschen besser zur Geltung kommen. - Aber damit kann ich gut leben :-)




Ich habe mir übrigens schon eine neue Tasche aus dem Buch "handmade STYLE" ausgesucht - die "gingham tote" soll es werden. Hat die schon mal jemand von euch genäht? Für Anregungen und Tipps von euch- oder einen Link würde ich mich riesig freuen.

Aber jetzt kümmere ich mich erstmal weiter um meinen Wind und Wetter Parka - heute war ja das große Finale bei Fredi - und ich bin noch nicht ganz fertig .... das muss jetzt werden. Aber ich freue mich drauf und habe auch die anderen Parkas bereits bewundert. Ihr auch?

Liebste Grüße






@ rums, taschen sew along März, ttt

Kommentare:

  1. Schick, die Stoffauswahl ist die super gelungen :) Gefällt mir sehr gut. Die Bucket Bag hab ich schon auf so vielen Blogs bewundert, ich muss unbedingt auch endlich das Buch haben!
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Deine Tasche ist richtig schön geworden, bei der Stoffauswahl hattest du wirklich ein gutes Händchen. Und du machst mir Mut, es auch mal zu versuchen. Denn genau wegen dieser Tasche habe ich mir vor fast einem Jahr das Buch gekauft und mich aber immer noch nicht rangetraut. Ich hatte auch Bedenken wegen der Größe, im Buch finde ich sieht sie irgendwie klein aus. Aber nach deinem Post traue ich mich vielleicht jetzt doch ran.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen

Hallo Ihr Lieben. Zunächst einmal freue ich mich riesig, dass Ihr auf meinen Blog gefunden habt. Ich hoffe, Ihr habt Spaß beim Lesen der Posts ;-) Wenn ja, dann hinterlasst mir doch einfach einen kurzen Kommentar. Natürlich freue ich mich genauso über konstruktive Kritik und Vorschläge.
An dieser Stelle ein liebes "Danke schön!", Eure Susann