Dienstag, 15. März 2016

DIY Osterkörbchen nähen - Schnittmuster und Anleitung


Hallo ihr Lieben! Vielleicht habt ihr ja Lust auf ein schnelles OsterDIY? Das Osterkörbchen ist ratz fatz genäht und bietet sich super als Osterkörbchen an und nach Ostern verwandelt es sich dann einfach in einen schicken Brotkorb für´s Sonntagsfrühstück....

Wenn ihr Lust, habt den Korb nachzunähen, dann kann´s jetzt losgehen.

Alles was ihr braucht ist:



  • Oberstoff in den Maßen 38 cm * 38 cm (unelastische Stoffe wie Baumwolle, Canvas, Jeans, Leinen)
  • Futter 38 cm * 38 cm (unelastische Stoffe wie Baumwolle, Canvas, Jeans, Leinen)
  • Einlage mit 38 cm * 38 cm (Tipp: Nehmt einfach Haushaltslappen aus dem Supermarkt. Das ist viel billiger als teure Bügeleinlage. Ich habe 2 genommen und mein Körbchen hat einen super Stand.)
  • Schrägband (gern auch aus einem der verwendeten Stoffe selbstgemacht) bzw. 8 Bändchen mit einer Länge von ca. 13 cm
  • passendes Garn
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • A3-Papier für das Schnittmuster
  • großes Lineal
  • Bleistift
  • Maßband
Und schon kann es losgehen.
  • Zeichnet euch das Schnittmuster mit den Maßen 38 cm * 38 cm (inkl. Nahtzugabe) am Besten auf den A3-Bogen und schneidet es aus.
  • Nun schneidet ihr euch mit Hilfe des Schnittmusters und schneider den Oberstoff, das Futter und die Einlage zu.

  • Damit die Einlage beim Nähen nicht verrutscht, näht ihr die Einlage am besten knapp kantig an die linke Seite des Oberstoffes (Nahtzugabe < 1 cm).
  • Nun markiert ihr euch die Positionen der Bändchen auf dem Oberstoff mit jeweils 7 cm Abstand zum Rand.
  • Steckt die Bändchen mit Stecknadeln fest und fixiert sie anschließend mit ein paar Stichen knapp kantig. (Nahtzugabe < 1 cm)
  • Anschließend legt ihr den Futterstoff rechts-auf-rechts auf den Oberstoff und fixiert die drei Stofflagen mit Stecknadeln bzw. Klammern.
  • Nun näht ihr alle Stofflagen mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen. 
  • Bitte vergesst aber nicht, eine ausreichend große Wendeöffnung zu lassen (siehe oberes Bild).
  • Durch diese Wendeöffnung wird das Körbchen nun gewendet. 
  • Formt anschließend die Ecken sorgsam aus (Tipp: Greift lieber zu einem Essstäbchen als zur Schere, um nicht versehentlich ein Loch in Euer Körbchen zu schneiden.)
  • Es schadet an dieser Stelle nicht, wenn ihr euer Werk sorgsam bügelt :-)
  • Anschließend steckt ihr die Nahtzugaben an der Wendeöffnung nach innen und näht einmal knapp kantig am Außenrand entlang. - Bei dieser Gelegenheit verschließt ihr gleichzeitig die Wendeöffnung.
  • Jetzt werden noch die Bändchen verknotet und:
Fertig!!! Ganz viel Spaß beim Verschenken. Oder doch lieber selber behalten :-) ???



Liebste Grüße,






@ creadienstag, hot, dienstagsdinge, kostenlose Schnittmuster, ich näh bio,
Oberstoffstoff: Cloud9 Biobaumwolle

Kommentare:

  1. Danke für das schöne Tutorial!
    Das wäre doch wirklich eine tolle Geschenkidee... ;-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      danke! :-) Und solltest du das Tutorial umsetzen - Viel Spaß beim nähen.Schick mir gern ein Bild per E-Mail.

      Liebe grüße, Susann

      Löschen

Hallo Ihr Lieben. Zunächst einmal freue ich mich riesig, dass Ihr auf meinen Blog gefunden habt. Ich hoffe, Ihr habt Spaß beim Lesen der Posts ;-) Wenn ja, dann hinterlasst mir doch einfach einen kurzen Kommentar. Natürlich freue ich mich genauso über konstruktive Kritik und Vorschläge.
An dieser Stelle ein liebes "Danke schön!", Eure Susann