Mittwoch, 26. April 2017

Stoffabbau - ein neues Outfit für ein Babymädchen

Huhu ihr Lieben,

vor einiger Zeit habe ich angefangen, die vielen Stoffreste in meinem Stoffschrank zu verarbeiten. Eine gefühlte Ewigkeit habe ich Schnittmusterteile auf den Reststücken hin und her geschoben, bis dieses tolle Outfit herausgekommen ist.

Ihr glaubt gar nicht, wie viel Spaß mir dieses Projekt gemacht hat. Die Schnitte sind fast ausnahmslos von klimperklein - mit Ausnahme der Mütze, die ist nach dem freebook MINIMOP von aefflyns genäht.


An sich ist so ein Babyshirt ja wirklich sehr schnell genäht. Aber nur Streifen? - Das wäre mir zu sclicht gewesen. Daher habe ich mich ein bisschen im applizieren und zum ersten Mal auch im Nähmalen probiert. Wenn man den Dreh etwas raus hat und die richtigen Einstellungen für die Nähmaschine endlich gefunden sind,macht es richtig Spaß. Was meint ihr? Die Applikation stammt übrigens von Paul und Clara.


Könnt ihr euch noch an meine Roya aus diesem herrlichen Sweat erinnern? Nein? Dann hier KLICK. Aus dem letzten Rest ist diese süße Checkerhose entstanden. 







Auch die zweite Hose ist eine Checkerhose - schnell genäht, bequem und trotzdem so wandelbar.
Das Tuch ist aus dem 2. klimperkleinen Buch - Nähen für Babies. Die letzten Minireste des super schönen Graziela Klees haben hier gerade noch gereicht. Daraus hatte ich mir eine Chill@home von Muckeli genäht, die es noch gar nicht in den Blog geschafft hat. Die Bündchen sind vom Stoffonkel. Ich liebe diese Farbe.


Diese Igelleggins ist doch zum Anbeißen, oder? Der Igeljersey war mal in einem Glückspaket vom Stoffonkel.


Mit diesem Outfit reihe ich mich heute beim afterworksewing ein. Mal sehen, was die anderen Mädels so gezaubert haben.

Liebste Grüße






@ Ich näh bio, kostenlose Schnittmuster, sewmini, kiddikram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo Ihr Lieben. Zunächst einmal freue ich mich riesig, dass Ihr auf meinen Blog gefunden habt. Ich hoffe, Ihr habt Spaß beim Lesen der Posts ;-) Wenn ja, dann hinterlasst mir doch einfach einen kurzen Kommentar. Natürlich freue ich mich genauso über konstruktive Kritik und Vorschläge.
An dieser Stelle ein liebes "Danke schön!", Eure Susann